Montag, 19. Februar 2007

Geisteswissenschaften? Schaffen wir sie doch einfach ab!

Mein Freund der Theaterwissenschaftler erzählte mir neulich unter einigem Frust Details aus seinem Forschungsprojekt, auf die ich hier nicht eingehen möchte. Unter anderem erwähnte er jedoch die Tatsache, dass das Einsteinjahr ein Budget von nicht gerade üppigen Euro 250 000,- gehabt habe, die Kampagne für die ach-so-förderungswürdigen Geisteswissenschaften zum gleichen Zweck aber nur Euro 50 000,- zur Verfügung habe.* Für ein ganzes Jahr, deutschlandweit. Weshalb unsereins allerlei Projekte im Rahmen der Feierlichkeiten dann eben umsonst, gratis und für lau organisieren solle. Es werde also von offizieller Seite verlangt, dass wir den Markt, in dem wir arbeiten wollen, und der ja sowieso offenbar nicht als solcher anerkannt wird, noch weiter zu schwächen, indem wir unsere Arbeit nicht als solche verkaufen (dürfen). Sein Fazit: Dann schaffen wir die Geisteswissenschaften eben einfach ab, wenn niemand dafür bezahlen will!
Interessanter Vorschlag. Ich werde eine Welt ohne Geisteswisssenschaftler in Zukunft an dieser Stelle einmal durchspielen.


*Ich habe keine Belege für diese Zahlen und auch keine Ahnung, wie ich an solche kommen könnte. Aber für diesen Kontext reicht der Frust des Gerüchtes, und dass es als so glaubhaft gilt.

1 Kommentar:

zugeistreich hat gesagt…

Ist grün einfach eine Farbe?
Geisteswissenschaften erklären politisches Kapital.
www.zugeistreich.de