Mittwoch, 20. Januar 2010

1 Schritt vor, 2 Schritte zurück, und ein Beinbruch.

Nachdem ich mir klar gemacht hatte, was Diss-mäßig zu tun war, war ich echt ziemlich fleißig. Johannesburg nimmt Gestalt an, noch dazu die Gestalt eines kunsthistorischen Textes.
Gestern um 22.14 schicke ich das geänderte Dokument zwecks Back-up an meinen Google-Docs account und fahre den Rechner herunter für den Tag. Dann fiel mir ein, dass ich die Citavi-Datenbank besser auch noch sichern sollte und fahre den Rechner wieder hoch.

Nur dass er nicht reagiert: "unmountable boot volume"behauptet er. Was immer das heißen soll.
Aber war ja klar: ungefähr vorgestern muss die zwei-Jahres-Garantie abgelaufen sein.
ich geh dann mal duschen...


PS: offenbar ist die Lage ernst, aber nicht hoffnungslos.

Viele Menschen scheinen ein ähnliches Problem gelöst zu haben und konnten ihre Daten retten. Haltet mir die Daumen - ich hab mich immer noch nicht von der letzten Katastrophe erholt...
Und nein, ich schreibe nicht von meinem eigenen Rechner aus.

Die war hier: Warum Datensicherung so enorm wichtig ist.

Links:
http://frauantonmann.de/2009/11/19/6335/
http://www.computerhilfen.de/hilfen-5-21915-0.html#
Bild:
http://irwan.dagdigdug.com/files/2009/03/unmountable-boot-volume.jpg

1 Kommentar:

sandi hat gesagt…

Ei, MIST!

Mein heilsamer Schock blieb ohne Folgen: Rechner startete beim dritten Versuch wieder. Seitdem bin ich Freund einer externen Netzwerkplatte, die jede Stunde (!!) automatisch (!!) ein Backup zieht.
Bin nämlich auch so ein chronischer Kann-ich-morgen-noch-sichern-Mensch.