Dienstag, 2. Februar 2010

Rosenkohl-Flashmob.

Draußen schneit's. Schon wieder.
Ich sitze zum Glück drin und versuche zu arbeiten.
Hab aber keine Lust.
Überall Unordnung, die ich leichten Herzens auf die Renovierung im zweiten Zimmer schiebe, statt einfach mal aufzuräumen (wohin auch? - hier hängt ein Hosenbügel samt Hose am Kronleuchter!). Außerdem schneit's. Schon wieder.
Die Seele schreit nach Suppen, Eintöpfen und Aufläufen. Comfort Food heißt das in den USA.
Gestern gab's Erbsensuppe (obwohl die mir nicht gut bekommen ist), am Wochenende zweimal hintereinander Wirsingeintopf, außerdem (außerhäusig) Gulaschsuppe.  Von letzter Woche ist noch Kartoffelsuppe im Gefrierfach, wo sie neben den sorgfältig in alte Gurkengläser gemessenen Resten der anderen aufgezählten Köstlichkeiten wohnt. Sorgfältiges Abmessen ist wichtig: bei Überfüllung platzt das Glas, und das wäre sehr sehr schade. UND Verschwendung von Lebensmitteln.
Letztere kann ich Kind und Enkel von Kriegskindern überhaupt nicht ertragen. (Es gab ja nichts - wir waren ja froh wenn wir was hatten!) Aber Glassplitter in der Kartoffelsuppe, die kann kein Mensch gebrauchen.
Nach all den Suppen (warum gibt' s eigentlich zur Zeit keine Kürbisse mehr?) gibt's heute Selleriesuppe.
Und Auflauf! Rosenkohlauflauf, nach einem Rezept von hier. Ganz genauso, nur anders, nämlich halbe Menge und die restliche Hühnerbrust statt der Fleischwurst, und TK Rosenkohl, weil ich den nicht putzen muss, und mit Saurer Sahne statt Crème fraîche

und etwas Paprikapulver und der Hälfte des Reibkäse (Emmentaler statt Parmesan) oben drauf für Kruste.
vorher

nachher

Lecker!

Ich weiß, ich weiß, die Meinungen über Rosenkohl gehen unversöhnlich auseinander. Wir hier sind alle PRO, und daher rufe ich hiermit zum Nachkochen auf: Dienstag (oder wann Ihr Zeit und Lust habt) sei Rosenkohl-Tag! Rezept genauso oder ähnlich nachkochen, im eigenen Blog dokumentieren, und bei mir und/oder MrsFlax in die Kommentare einen Link posten.
Hurra!



Links:
http://www.mrsflax.net/article--lay-me-down-on-a-bed-of-rosenkohl--43831117.html

Kommentare:

manuela hat gesagt…

ich denke schon über eine hackfleisch-variante nach... :D

Caythlin hat gesagt…

Mist... wie bekomme ich die anderen Mitglieder meiner Familie davon überzeugt, das Rosenkohl etwas superleckeres ist?!?!?! *mjam*

Über Tipps wäre ich sehr dankbar!

Anonym hat gesagt…

Also ich habe es gestern "getan". War auch echt lecker. Die farbliche Konsitenz war identisch mit deinen Fotos. ;-) Das nächste Mal werde ich Bilder machen. Versprochen. :-) Dann wünsche ich euch "Suppenkaspern" noch eine entsprechende suppige Restwoche. LG rolf

Bleistifterin hat gesagt…

@manuela: habe da unter dem namen "hase im kohlfeld" was interessantes bei chefkoch.de gesehen...
@caythlin: nicht fragen: vorsetzen!
am besten NICHT gekocht, sondern geviertelt, mit Speck, Zwiebeln und Kartoffelwürfeln in der Pfanne angebraten - schmeckt "anders" (weniger kohlig) und sehr sehr lecker...
@rolf: heute gab's wieder Kartoffelsuppe... :-)