Montag, 21. September 2009

Ab ins Moor.

Gestern haben wir unter dem Motto "Qualitätszeit tut not" einen schönen Tagesausflug nach Worpswede gemacht, um mal nach Heinrich Vogeler zu sehen. Ich war seit mehreren Jahren nicht mehr dort. Und da ich ja irgendwann mal beinahe meine Diss zum Thema "Künstlerdörfer in Europa" geschrieben hätte, dachte ich, das damals beim Exposé schreiben erworbenen Halbwissen mal dem Praxistest auszusetzen. Leider hatte ja Nina Lübbren "meine" Diss schon selber geschrieben und justamente veröffentlicht, und noch dazu wahrscheinlich besser, als ich es je gekonnt hätte - ihr Werk gehört jedenfalls zu meinen Lieblings-Sachbüchern überhaupt und kann an dieser Stelle mal wieder nur empfohlen werden.
Zuerst sind wir also mit dem Moor-Express aufs Land gefahren.
Den Vogeler-Bahnhof inklusive "Erst- und Zweitklassigem" Restaurant und "Drittklassiger" Kneipe bewundert.
Zum Niedersachsenstein gelaufen.
Picknick.
Zum Barkenhoff gelaufen. Heinrich Vogeler hatte schon ein spannendes Leben, dessen Konsequenz mich beeindruckt - aber auch sehr traurig, wenn man sich überlegt, wie er an seinen eigenen romantisch-utopischen Träumen scheitert, und das mehrfach...
Auf der Suche nach Kaffee noch ein Abstecher zum Haus im Schluh, dann angemessen Tee und Zwetschgenkuchen im Café Worpswede.
Bei der Rückfahrt mit dem Linienbus war ich eine sehr zufriedene Tagestouristin.
Nächstes Mal gehen wir dann auch "richtig" ins Museum, zu Herrn Modersohn, Hans am Ende und all den Anderen - aber dafür braucht man ja das schöne Spätsommerwetter nicht!

Links:
http://www.worpswede.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Vogeler
http://wikimapia.org/6461226/de/Niedersachsenstein
http://de.wikipedia.org/wiki/Barkenhoff#Barkenhoff
http://de.wikipedia.org/wiki/Haus_im_Schluh#Haus_im_Schluh
http://de.wikipedia.org/wiki/Worpswede#Kaffee_Worpswede

Dieser Beitrag erinnert an Mythische Tiere: die Heidschnucke

Kommentare:

Johnbook hat gesagt…

hallo bleistift, bin zufällig bei dir reingeschneit. schönes zahlenvideo ist das zur wahl.

Johnbook hat gesagt…

bleistifterin! so viel zeit muss sein

Bleistifterin hat gesagt…

Danke Johnbook! Das Beste am Video ist ja eigentlich, dass weit und breit KEINE SPUR VON OLIVER POCHER zu sehen ist... :-) Schmidt in alter Form.
Und auch Danke für die Zeit, die Du Dir genommen hast, um hier zu kommentieren. Die meisten Gäste scheinen stumme Leser zu sein.